|

Zweidrahtsensor (5 ... 60 V DC)

Beschreibung

Der Sensor besteht aus einem zylindrischen, vernickelten Metallkörper mit Gewinde M18 und 2 Flachmuttern. Gegenüber der Stirnfläche befindet sich der Kabelausgang. Seitlich befindet sich die gelbe Leuchtdiode, die im gedämpften Zustand leuchtet. Im Oszillator wird ein hochfrequentes elektromagnetisches Feld erzeugt, das an der Stirnfläche des Sensors austritt. Es bildet über der aktiven Fläche einen räumlichen Bereich, der als aktive Schaltzone bezeichnet wird. Tritt ein elektrisch leitendes Material in das Feld ein, so wird dem Oszillator Energie entzogen. Dadurch werden die Schwingungen so weit gedämpft, dass sie ganz oder weitgehend aussetzen. Wird das leitende Material aus der aktiven Zone entfernt, kann der Oszillator wieder mit voller Amplitude schwingen. Diese beiden Zustände können mit dem DRIW-E16 elektronisch ausgewertet werden.

  • Der Sensor enthält als wesentliche Baugruppen:
  • 1. einen Oszillator (LC-Schwingkreis)
  • 2. Gleichrichtersiebung
  • 3. Kippverstärker
  • 4. Endstufe
Artikelnummern
110149
4250184120285
Downloads
× Haben Sie Fragen?